BLUES CORPORATION since 1967
Home
NEWS
Fotoalbum
Repertoire
Konzerte
Gescherr
Gitarren
Elektronik
Echolette SHOWSTAR
Fender Bassman
Fender 75 Amp
Fender THE TWIN
Dynacord REFERENCE
Effektgeräte
Lautsprecher
Tipps
Links
Gästebuch
Kontakt
Impressum
Disclaimer
Sitemap

Ohne Umschweife muss festgestellt werden: wer als Gitarrist noch keinen TWIN erfahren und gespielt  hat, kennt nur die halbe Wahrheit. Alles darunter, von den Champs über die Princetons zu den Deluxes ist nur die halbe Wahrheit in Sachen Fender Clean TONE.

 

Wer nun aber zur Marshall- oder Boogie-Gemeinde gehört, der braucht mehr ...mehr Gain vor Allem. Und da kommt der m.b.M.n. meist unterschätzte Amp ins Spiel: tadaaaaaaaa!

 

 

 

 

Die Story

Ein junger Gitarrenschnitzer brachte den Combo zur Reparatur in meine Werkstatt. Der Verstärker zeigte häufige Ausfälle, das Holzgehäuse war verbastelt mit Marshall-Griffmulden... Vorsicht, da könnt noch mehr erschrecken. Und so war es dann auch: direkt am Netzeingang schon die erste kalte Lötstelle; es sollte nicht die einzige bleiben.

 

Da ich generell bei Verstärkerelektronik feste Netzkabel gegen IEC-Kaltgeräteanschlüsse tausche, war nach kurzer Rücksprache beim Kunden der Umbau fällig - siehe Bildfolge:

 

hier die Original-Anordnung

 

 

 

 

 

Was danach folgte war eine kleine Odyssee durch thermisch/mechanisch -klassische Combo-Defekte, bis der TWIN wieder zuverlässig störungsfrei lief. Allerdings war der Kunde mit der Endrechnung "momentan" überfordert - ich nahm der Gerät in meinen Bestand.

Nun konnte ich alle Massnahmen durchführen, die jede Kundenrechnung gesprengt hätten, nicht zuletzt die Vollbestückung mit Original Vintage Röhren von GEC, RCA, Telefunken und in der Endstufe die ultimativen SYLVANIA !!!

Es ist nicht mein erster TWIN, aber mit weitem Abstand der tollste, was TONE UND FLEXIBILITÄT sprich Vielseitigkeit betrifft -  zur Veranschaulichung dies hier:

 

 

Dieser Amp hat die gesamte Bandbreite an CLEAN und GAIN Sounds im Angebot, einstellbar mit zahlreichen Pull/Push-Potentiometern, ein TONE-Monster! Wie im Kapitel Lautsprecher ausgeführt, bin ich ein überzeugter Fan der JBL-Alnico Chassis D130 bzw. D120. Hier, in dem Redknob, sind jedoch Keramikmagnet-Chassis die einzig sinnvolle Bestückung, will man auch Marshall-Töne erwecken. Ich ging noch einen Schritt weiter ...warum leckt sich ein Hund die Eier?? Weil er 's kann!

Aus meinem Bestand an Vintage-Chassis habe ich die nachstehend gezeigten Preziosen gewählt - und damit einen TWIN geschaffen à la CLAPTON (2011 bei Bonhams versteigert).

 

 

to Top of Page